Beschaffungslogistik: Neue Geschäftskontakte nach Rumänien im Jahr 2018?

//Beschaffungslogistik: Neue Geschäftskontakte nach Rumänien im Jahr 2018?

Beschaffungslogistik: Neue Geschäftskontakte nach Rumänien im Jahr 2018?

Beschaffungslogistik Rumänien – Das neue Jahr 2018 ist noch sehr jung und trotzdem hat für viele von uns nicht nur schon das neue Kalenderjahr, sondern auch das neue Arbeitsjahr begonnen. Was plant Ihr Unternehmen für das Jahr 2018? Haben Sie eventuell vor, zugunsten Ihrer Beschaffungslogistik neue Geschäftskontakte in andere Länder aufzubauen, um dort Waren und Güter zu erwerben, die zum Beispiel Innovationen in Ihrer Produktion anstoßen? Dann haben Sie zwar alle Hände voll zu tun, um Ihre Beschaffungslogistik neu zu strukturieren. Um ein Teilgebiet Ihrer Beschaffungslogistik müssen Sie sich aber keine Sorgen machen – um den Transport Ihrer Güter nach Deutschland!
Hier kann Sie nämlich die Direkt Express Paycan GmbH selbstverständlich auch im Jahr 2018 tatkräftig entlasten – zum Beispiel durch den schnellen und sicheren Straßentransport mit unserem Kurierdienst. Was Sie dabei möglicherweise noch gar nicht wissen: Unser Kurierdienst kann Ihnen nicht nur eine wertvolle Hilfe sein, wenn Sie im Rahmen der Beschaffungslogistik Waren in Deutschland und in unseren Nachbarländern ordern. Wir sorgen bei Bedarf auch dafür, dass Ihre Transporte aus entfernteren Ländern schnell und sicher an ihr Ziel gelangen. Das gilt zum Beispiel auch dann, wenn der Transport in Rumänien starten und in Deutschland enden soll.
Beschaffungslogistik Rumänien: Viele Produkte sind Gemeinschaftsleistungen
Heutzutage gibt es unglaublich viele Produkte, die wiederum aus unzähligen anderen Produkten bestehen. Erst durch diese Kombinationen erreicht dann das Endprodukt seine vollumfängliche Funktion. Denken Sie zum Beispiel an Computer, an Maschinen, die in der Industrie wichtige Dienste verrichten, oder – sehr alltagsnah – an Kraftfahrzeuge. Ein Auto wird erst zu einem zulassungsfähigen Vehikel, wenn es all die unzähligen Teile aufweist, die für seinen sicheren und funktionsgerechten Betrieb unerlässlich sind. Der Scheinwerfer ist dann also im Grunde plötzlich genauso wichtig wie der Motor oder die Karosserie. Nicht alle Einzelprodukte, die das endgültige Werk ausmachen – egal, ob es um Automobile oder andere Produkte geht – müssen aber an ein und demselben Ort gefertigt werden. Dass einzelne Teile aus anderen inländischen und ausländischen Betrieben hinzugekauft werden, ist in der Wirtschaft weitverbreitet. Und genau das ist der Grund, warum die Beschaffungslogistik eines Unternehmens oft auch darauf ausgerichtet sein muss, in anderen Ländern einzukaufen.
Rumänien – wir fahren für Ihre Beschaffungslogistik auch vom Rand der EU bis nach Deutschland
Rumänien ist erst seit 2007 Mitglied der EU und liegt am südöstlichen Rand der Gemeinschaft. Vielleicht ist auch das ein Grund dafür, dass manch Deutscher über dieses Land noch gar nicht allzu viel weiß und manches Unternehmen vielleicht erst in der letzten Zeit Rumänien im Rahmen der eigenen Beschaffungslogistik auf dem Schirm hat. In unserer Umgangssprache referieren wir – sicherlich manchmal auch, ohne es bewusst zu wissen – aber schon seit geraumer Zeit ab und an auf Rumänien. Wenn ein Ort nämlich weit entfernt und abgeschieden liegt, sagt man hierzulande mitunter auch, dieser Ort läge irgendwo in der Walachei. Und genau diese Walachei ist eine Region in Rumänien.
Allerdings können viele Menschen aus Rumänien die benannte Äußerung, die auch ein wenig überheblich wirken mag, wohl nicht wirklich nachvollziehen. Schließlich handelt es sich bei der Walachei um eine Region im Süden des Landes, in der auch die Hauptstadt Bukarest mit ihren vielen Einwohnern liegt. Der Spruch „Das liegt irgendwo in der Walachei“, der in etwa gleichbedeutend sein dürfte mit dem berlinerischen „j.w.d. – janz weit draußen“, ist also wohl primär nur von unserer Warte und der Warte anderer weit entfernter Länder so richtig nachvollziehbar. Denn wer beispielsweise von Münster aus nach Bukarest mit dem Auto fahren möchte, muss gut und gerne je nach Route um die 2.000 Kilometer zurücklegen. Ein Pappenstiel ist dies gewiss nicht, trotzdem gibt es aber natürlich auch in der Walachei Gebiete, die äußerst belebt sind.
An der Tatsache, dass es eine Herausforderung sein kann, mal eben selbst nach Rumänien zu fahren, um hiermit die Beschaffungslogistik Rumänien zu unterstützen, ändert dies schlussendlich nicht viel. Für viele Unternehmen ist dies sicherlich vor dem geschilderten Hintergrund der recht großen Distanzen nicht ohne Weiteres möglich. Ist dies auch in Ihrem Fall zutreffend? Dann freuen Sie sich bestimmt zu hören, dass die Direkt Express Paycan GmbH auch in Rumänien bereitsteht, um die Lieferungen, die Sie dringend erwarten, dort in Empfang zu nehmen und zu Ihnen zu bringen. Dass wir Ihnen dabei zugunsten Ihrer Beschaffungslogistik auch noch anbieten, die Abholung Ihrer Sendungen in Rumänien innerhalb von nur 60 Minuten einzuleiten, wird Sie sicherlich überraschen – schließlich liegt Rumänien wie geschildert recht weit entfernt und ist zudem nicht gerade klein. Der Kurierdienst der Direkt Express Paycan GmbH schafft es trotzdem! Überzeugen Sie sich selbst und testen Sie unseren Service, um Ihrer Beschaffungslogistik im Jahr 2018 ein ganz neues und unglaublich hohes Tempo zu verleihen!

2018-01-08T13:28:05+00:00

Fahrzeug anfragen

Weil wir zuhören, verstehen wir Ihre Versandanforderungen. Und sind mit Lösungen immer da, wenn Sie uns brauchen: Rund um die Uhr, Tag für Tag, persönlich, freundlich und kompetent. Was können wir heute für Sie tun?

  • Sie wünschen eine Kontaktaufnahme, möchten uns Feedback geben oder haben Fragen zu einer beauftragten Sendung?
  • Sie versenden regelmäßig viele Pakete und wünschen die Erstellung eines Angebotes ganz nach Ihrem Versandbedarf?

Rufen Sie uns an unter 02507 – 900 920 oder schauen Sie auch in unserem Support-Bereich nach den gewünschten Infromationen.

Sie erreichen uns

Telefon:
+49 2507 900 920


E-Mail:
info@direktexpress.eu


Öffnungszeiten:
Montag – Sonntag
24h / 365 Tage